Reisemedizin

„Ich sehe die blauen und roten Stempel an, blättre voller Bewunderung in unlesbaren Unterschriften und vielsprachigen Tintenkleksen, falte fromm die Hände. Dann steck in den Pass in die hintere Gesäßtasche und mache mich auf die Reise“
(Kurt Tucholsky, „ein Pynenäenbuch“)

Dieses von Tucholsky beschriebene Fernweh erfasst immer mehr Menschen. Jedoch birgt jede Reise auch ein medizinisches Risiko. Das Erkrankungsrisiko bei einer Reise liegt durchschnittlich bei 50 Prozent. Ca. 5-8 % aller Reisenden müssen während ihrer Reise einen Arzt oder eine Klinik aufsuchen. Daher hilft eine gute reisemedizinische Beratung vor Reisebeginn Risiken zu minimieren. Schwerpunkte unserer Reisemedizinischen Beratung sind:

  • Impfberatung
  • Präventive Maßnahmen
  • Aktuelle medizinische/politische Informationen zum Reiseland
  • Informationen zur transportspezifischen Risiken
  • Gelbfieberimpfung